SEPTEMBER 2020

Woche vom 14.09.2020 - 18.09.2020

Kartoffelchips selbst gemacht


Rezept für Kartoffelchips

 (Zubereitet und getestet von den Kindern der Bärengruppe)

Man nehme frische, junge Kartoffeln, am besten aus dem eigenen Garten

Fleißig mit einer Bürste sauber machen (die Schale kann man dran lassen)

In dünnen Scheiben schneiden oder hobeln - das können besser die Erwachsenen übernehmen

Auf einem mit Backpapier belegten Blech ausbreiten

und mit gewürztem Öl bepinseln. Wir haben etwas Salz und Paprikapulver in Rapsöl untergemischt.

 

Das ganze im Ofen bei 180 °C etwa 15 Minuten backen.

Am besten noch frisch genießen!

 

Guten Appetit!


Endlich geht es weiter...


Gestern gab es auf der Baustelle vor dem Kinderhaus endlich wieder etwas zu beobachten. Mehrere Kindergruppen waren voller Interesse ganz nah dabei, als an dem Straßenstück, das so lange abgesperrt war, weiter gearbeitet wurde. Die Experten waren unter sich und konnten mit ihrem Wissen über Baustellen und Fahrzeuge glänzen. 

Achim im Geburtstagsschiff

 

Mit dem neuen Geburtstagsschiff kommt Achim zum Kindergeburtstag in die Drachengruppe.

Im Bauch des Schiffes bringt er die bunten Geschenke für das Geburtstagskind. 


Steinreich



 Im Garten haben die Drachengruppe und die Schmetterlingsgruppe gemeinsam nebeneinander die Steine bemalt und konnten sich so direkt über ihre individuellen Werke austauschen. Es gab viel zu erzählen und zu zeigen.

Fenster-Kunst

In der Schmetterlingsgruppe haben sich die Kinder in den letzten Tagen künstlerisch an den Fenstern verewigt. Dort sind mit Kreidestiften Bauwerke, Straßen oder Autos gemalt. Zusätzlich dazu gibt es gebastelte Fahrzeuge und mehr. Die Kinder haben viel Freude am Gestalten der Fenster zum Hof.


Woche vom 07.09.2020 - 11.09.2020

Weinlese im Kinderhaus


Diese Woche war es soweit - unsere Weintrauben im Garten sind reif und warten auf die erste Weinlese!

Die Kinder naschen gerne von den süßen, kernlosen Trauben, die auf den Namen "Vanessa" hören :-)

Vor drei Jahren eingepflanzt, erfreuen sie uns mit einer reichen Ernte! Gut, dass die Kinder im Frühjahr und im Sommer sie so fleißig gegossen haben!

Von der Kartoffel - übers Einpflanzen - zum Ernten - zum Kartoffelbrei

Im Mai 2020 pflanzten einige Kinder in unserem kleinen Garten hinter dem Sandkasten einige bereits gekeimte Kartoffeln in die Erde.

Nach dem Sommerferien konnte man an den Kartoffelpflanzen bereits erkennen, dass genug Zeit vergangen ist und man die Kartoffeln nun ernten kann. Gemeinsam machten sich einige Kinder ans Werk und gruben die Kartoffeln aus. Jetzt konnte man sich so eine komplette Pflanze erst einmal anschauen und sehen, wie eine Kartoffel überhaupt wächst. 


Nach der Ernte mussten die Kartoffeln erst einmal von der Erde, in der sie die ganze Zeit gewachsen sind,  befreit werden und die Kinder halfen fleißig beim Abwaschen der Kartoffeln. 

Um daraus jetzt Kartoffelbrei zu machen, mussten die Kartoffeln zuerst einmal geschält werden.

Das war am Anfang gar nicht so einfach, aber nach und nach und mit etwas Geduld meisterten die Kinder auch diese Herausforderung und bald schon waren alle Kartoffeln geschält.


Nach dem Schälen war die nächste Aufgabe, die bewältigt werden musste, die Kartoffeln klein zu schneiden, bevor sie in einem Topf mit Wasser gekocht werden konnten. Auch das schafften die Kinder in gemeinsamer Zusammenarbeit. 

Nachdem die Kartoffeln dann weich genug gekocht waren, mussten sie noch gestampft werden. Nachdem alle Zutaten zusammengestampft waren, konnten die Kinder es kaum erwarten den von ihnen zubereiteten Kartoffelbrei zu probieren. 

Und die Arbeit hatte sich gelohnt - der Brei schmeckte allen und viel zu schnell war der Topf wieder leer!


Kasperletheater in der Schmetterlingsgruppe


Am Freitag gab es im Morgenkreis ein kurzes Stück mit dem Kasperl, Gretel, dem Krokodil und der Hexe. Gespannt lauschten die Kinder der Geschichte und verfolgte, was vor ihnen passierte.

Anschließend wollten sie selbst aktiv werden und durften in die Rollen der Hauptdarsteller-Puppen schlüpfen. Ihr Mut, sich vor der Gruppe zu spielen, wurde am Ende mit Applaus der Zuschauer belohnt.

Heute, am Donnerstag (10.09.2020) hat die Schmetterlingsgruppe

einen Ausflug in den Garten von Ben gemacht...

Der Weg war den Kindern schon von einem unserer anderen Ausflüge bekannt.

Im Garten angekommen, gab es gleich ganz viel zu entdecken...


Man konnte viel ausprobieren und neue Erfahrungen machen: Wie muss ich den Ball werfen, dass er durch das Netz fliegt? - "Schau mal, ich habe getroffen!"

Außerdem gab es auch Ringe, an die man sich dranhängen und mit den Beinen in der Luft schaukeln konnte. Auch der Boxsack lud zum ausprobieren ein.


Das große Trampolin war heiß begehrt und die ganze Zeit während unseres Besuchs im Garten besetzt. 

Das tolle Spielhaus bot den Kindern verschiedene Möglichkeiten, die alle ausprobiert werden wollten. 


Die selbst gepflückten Äpfel schmeckten besonders gut. Davon wurden einige während unseres Besuchs und noch auf dem Rückweg verspeist. 

Auch im Sandkasten wurde schwer gearbeitet. Mit Kipplastern und Baggern wurde gemeinsam an einer großen Baustelle gearbeitet. 


Besonders großer Beliebtheit erfreute sich das tolle Piratenschiff. Hier gab es eine ständig wechselnde Crew von Piraten und Piratinnen, die zuallererst einmal die Strickleiter nach oben klettern mussten.

Die Aufgaben waren aber immer gleich und wurden unter allen Piraten gleichmäßig aufgeteilt: Anker lichten, das Schiff verteidigen oder Tauchgänge im Meer unternehmen um Schätze zu finden...


Die Kinder aus der Schmetterlingsgruppe hatten einen spannenden Tag voller toller Erlebnisse! 

Vielen Dank, dass wir euch in eurem Garten besuchen durften!

Die Drachengruppe unterwegs...


Beim Kleintierzuchtverein

 

Mit dem Bollerwagen haben wir uns aufgemacht zu einem Spaziergang.

 

Beim Kleintierzuchtverein haben wir uns die Hühner angeschaut.

 

 

„Das große Pferd hat einen großen Bauch und oben drauf ist der Rücken vom Pferd.“


Im Wald 

 

Die ältesten Kinder und die jüngsten Kinder waren heute den Wald erkunden.

Es gab so viel zu entdecken. Pilze, Schnecken, Stöcke und verschiedene Blätter haben wir gesammelt und damit gespielt.

Auf manche Bäume konnten wir gut hochklettern.

Die Älteren haben die Jüngeren unterstützt und mit viel Geduld haben es Groß und Klein auf den Baum geschafft.

Das war eine tolle Leistung!



Auf dem Piratenspielplatz

 

Die 3- und 4-jährigen Kinder aus der Drachengruppe haben heute die Zeit am Vormittag genutzt und sind auf den Spielplatz gelaufen.

Auf dem Piratenspielplatz angekommen, wurde direkt das große Piratenschiff mit der Riesenrutsche in Beschlag genommen. Von dort aus konnte man über den ganzen Spielplatz schauen und Ausschau nach Piraten und dem Schatz halten.

Im Sand wurde nach Schätzen gegraben und in den Büschen nach Schätzen gesucht.

Die Kinder hatten großen Spaß bei der Piratenjagd. Mutig kletterten sie die steile Leiter nach oben und rutschten die schnelle Rutsche nach unten.

Wir haben den Vormittag auf dem Spielplatz gemeinsam genossen. 


Die Schmetterlingsgruppe unterwegs...

Heute waren die Kinder der Schmetterlingsgruppe wieder unterwegs.

Am Kirchgarten vorbei ging es aufs Feld über Wege die zum Rennen einluden.

Es gab viel zu entdecken...

Sind die Brombeeren reif? Was wuchs auf dem Feld? Ach so sieht der Mais aus, der hier gewachsen ist! Woher kommen kommen diese Früchte? Hier an dem Baum wachsen ganz viele davon!

Es blieb spannend, denn als wir in die Nähe des Reiterhofs kamen, konnte man die Pferde nicht nur sehen, sondern auch riechen. 

Auch an einem so großen Traktor läuft man nicht jeden Tag vorbei - das war beeindruckend.


Auch auf dem weiteren Weg gab es viel zu sehen - sogar der Mond war noch zu sehen!

Schwimmt das etwas im Wasser? Gibt es da Fische? Viele Fragen wollten beantwortet werden. 

"Ich sage den Pferden immer Hallo."

Zum Schluss konnten wir noch ganz nah am Zaun das große weiße Pferd anschauen bevor es zurück ins Kinderhaus ging.


Woche vom 31.08.2020 - 04.09.2020

Diese Woche hat die Schmetterlingsgruppe das gute Wetter am Dienstag ausgenutzt und eine kleine Runde bis zum Bach und den Pferden gedreht.

Bereits der Weg zum Bach war schon aufregend: Wie war das nochmal beim Straße überqueren? Wie heißt das Straßenschild und was bedeutet das überhaupt?


Endlich am Bach angekommen, machte es viel Spaß Steine und Stöcke von der Brücke zu werfen.

Egal ob über das Geländer oder durch die Spalten auf der Brücke.

Aber auch vom Ufer aus war es spannend Sachen ins Wasser zu werfen. Man war einfach näher dran! Und das auch keiner Baden geht, konnten alle abwarten bis der nächste an der Reihe war. 


Es war natürlich auch interessant zu beobachten, wie weit das Stöcken oder Grasbüschel schwimmt, welches man ins Wasser geworfen hat und ob man schneller ist und es einholen kann.

 

Unterwegs wurden dann noch ein paar größere Steine gesammelt. Da machte das ins Wasser werfen gleich nochmal mehr Spaß...


Nachdem wir bei den Pferden waren, ging es wieder ins Kinderhaus. Unterwegs gab es natürlich auch wieder viel zu entdecken.

Von wem ist das Loch gegraben worden? War es ein Maulwurf, oder eine Maus?


Die Drachengruppe war diese Woche im Garten von Familie Felbrich... 

Am Dienstag, 01.09.2020 haben einige Kinder der Drachengruppe den Garten von Familie Felbrich besucht. Hier gab es Ziegen, die gestreichelt und gestriegelt werden wollten. 

Die Ziegen waren sehr neugierig und auch die Kinder machten diese teils neuen Erfahrungen...


Auch die Hühner wollten gefüttert werden und neugierig wurde geschaut wie unterschiedlich die Hühner alle aussehen können...


Anschließend wurde noch Futter für die Hasen und Meerschweinchen gesammelt, denn auch diese wollten nicht leer ausgehen...

  

 

So ging ein spannender und tierreicher Nachmittag zu Ende und die Kinder hatten viel zu erzählen.


Kunstwerke aus der Schmetterlingsgruppe

Letzte Woche wurde in der Schmetterlingsgruppe fleißig gemalt. Mit Wasserfarben verewigten sich die kleinen und großen Künstler auf dem Papier.

Nachdem die Werke getrocknet waren, durften die stolzen Künstler ihre Bilder mit nach Hause nehmen. 


Frederick die Maus leitet den Herbst ein

Der Sommer endet und der Herbst beginnt! In der Bärengruppe haben sich somit die Kalenderkärtchen geändert. Die Sommerkarte mit der herrlichen Sonnenblume darf nun auf die nächste Saison warten. Dafür darf nun die bunte Herbstkarte zum Einsatz kommen und uns die nächsten Monate begleiten. Auch die Monatskarte hat gewechselt. Der September löst den August ab und die Kinder üben fleißig den neuen Namen.

 

Um uns fürs Erste herbstlich einzustimmen haben wir mit den Kindern im Morgenkreis gemeinsam das Buch „Frederick“ gelesen. Frederick die Maus sammelt anstatt der üblichen Wintervorräte Sonnenstrahlen, Farben und warme Gedanken für den Winter. Damit versüßt er seinen Mäusefreunden den Winter und lenkt ihren Blick auf die kleinen Dinge des Lebens.

Um den Farben Ausdruck zu verleihen durfte jedes Kind einen Stoffstreifen nach Wahl zur Maus auf dem vorerst noch leeren Blatt legen. Anschließend hat jedes Kind eine Maus ausgemalt und ihr farbige Stoffstreifen dazu geklebt. Ein paar Exemplare hängen zum Bewundern im Schaukasten an der Mauer vor dem Hoftor.